Kleinwasserkraftwerk Sarsura, Zernez (GR)

Hochdruckkraftwerk, Ingenieurdienstleistungen

Die Gemeinde Zernez plant den Bau eines neuen Kleinwasserkraftwerks an der Ova da Sarsura. Das Projekt sieht vor, den Gewässerabschnitt zwischen der Alp Sarsura Dadoura und Crastatscha Suot zur Stromproduktion zu nutzen. In den Jahren 2013 und 2014 wurden das technische Vorprojekt erarbeitet sowie verschiedene ökologische und gewässerökologische Untersuchungen durchgeführt. Ende September 2014 wurden die Unterlagen zusammen mit dem Projektgenehmigungsgesuch an den Kanton Graubünden eingereicht. Die Projektgenehmigung durch die Regierung des Kantons Graubünden wurde Ende Oktober 2016 erteilt. Am 1. Juli 2019 wurde das Kleinwasserkraftwerk Sarsura schliesslich ins Einspeisevergütungssystem (EVS) aufgenommen. Damit sind die Hauptvoraussetzungen für eine Umsetzung des Projekts erfüllt und die Gemeinde Zernez beabsichtigt, die Anlage in den nächsten Jahren zu realisieren.

Die Entegra Wasserkraft AG verfügt seit 2015 über das Gesamtprojektleitungsmandat (GPL) und unterstützt die Gemeinde während der Projektierungs- und Realisierungsphase.

Technische Daten

  • Anlagentyp: Hochdruckkraftwerk
  • Ausbauwassermenge: QA = 900 l/s
  • Bruttofallhöhe: 329 m
  • Druckleitung, L / ø: 1‘800 m / DN 600 mm
  • Turbine: vPeltonturbine, 4-düsig, vertikalachsig
  • Elektrische Nennleistung: 2‘400 kW
  • Erwartete Jahresproduktion: ca. 6.5 GWh
  • Investitionskosten: ca. 8’500’000 CHF

Leistungen Entegra

  • Gesamtprojektleitung (Phasen Bauprojekt bis Inbetriebnahme)
  • Submission Elektromechanik, Steuerung und Elektrotechnik

Zeitraum

  • ab 2015

Bauherrschaft

  • Gemeinde Zernez